Home Home
Sendereihe Radio Dispositiv Logo

Radio Dispositiv

die Sendung im Programmfenster

Live zu hören auf ORANGE 94.0 in Wien, FRO in Linz, FREIRAD in Innsbruck, PROTON in Dornbirn, Radio B138 in Kirchdorf oder zu beliebigen Zeitpunkten hier auf diesem Web2.0site. Auch erhältlich als PODCAST Feed (siehe Seitenende).

Sendereihe im Archiv | Podcast abonnieren

Schon vor 30 Jahren haben sich intelligente Maschinen gewerkschaftlich organisiert, nun sind erstmals auch Menschen auf ihrer Jahreshauptversammlung zugelassen. Das ist die Ausgangssituation des jüngsten Projektes von Blind Date Collaboration, das in Kooperation mit Anulla entstand und Donnerstag 17. Jänner im WUK erstmals zu erleben sein wird. Marie-Christin Rissinger und Andreas Zißler erläutern Ansätze und …

Teheran Wunderland – Sama Maani im Gespräch

Montag, 7. Jänner 2019 10:00

Schauplatz des jüngsten Romans von Sama Maani ist ein Gasthaus in den Deutschsprachigen Bergen. Drei Brüder halten ein Familientribunal, der Erzähler wird als Zeuge bestellt. Zu verhandeln ist eine Revolution in einem Teheran, das keine Stadt sondern ein Land ist. Genauer: ein zwischen Realität und Fiktion angesiedeltes Wunderland. Ein rätselhaft schillerndes Gelände jenseits der Lieblichkeit, …

Der Mensch im Strudel selbst verschuldeter gesellschaftlicher Verwerfungen: In Alexander Kukelkas Operngroteske ‚Die Überflüssigen‘ landet ein bunter Haufen ausgemusterter Individuen auf einer spätkapitalischen Müllhalde im Nirgendwo. Dienstag 08. Jänner 2019 wird das Werk erstmals im Theater Nestroyhof Hamakom zu erleben sein. Gemeinsam mit der Bühnen- und Kostümbildnerin Maria Theresia Bartl gibt der Komponist einen Ausblick …

Schon als Kind begeisterte sich Peter Giljum für Theater, insbesondere die Oper hatte es ihm angetan. Seiner Begabung folgend erlernte er den Beruf eines Bühnenmalers, um später auch als Bühnenbildner tätig zu werden. Gemütlich am Wohnzimmertisch sitzend, gewährt er Einblicke in die Geschichte der Bühnenräume unter besonderer Berücksichtigung der Rollen, die Richard Wagner, seine Familie …

Schon als Kind begeisterte sich Peter Giljum für Theater, insbesondere die Oper hatte es ihm angetan. Seiner Begabung folgend erlernte er den Beruf eines Bühnenmalers, um später auch als Bühnenbildner tätig zu werden. Gemütlich am Wohnzimmertisch sitzend, gewährt er Einblicke in die Geschichte der Bühnenräume unter besonderer Berücksichtigung der Rollen, die Richard Wagner, seine Familie …

Smart Lies – Vom Leben in der schönen neuen Welt

Montag, 17. Dezember 2018 10:00

Zwölf Autorinnen und Autoren sind dem Ruf von Barbara Wimmer und Günther Friesinger gefolgt und haben dreizehn Kurzgeschichten für das eben erschienene Buch ‚Smart Lies, alles smart?‘ verfasst. Im Mittelpunkt steht die Veränderung unseres Lebens infolge technologischer Entwicklungen. Live im Studio zu Gast erläutern Barbara Wimmer und Roman Markus ihre Perspektiven auf Gegenwart und Zukunft. …

Florian Cech arbeitet am Centre for Informatics & Society der TU Wien, wo er sich kritische Gedanken zu den gesellschaftlichen Auswirkungen auf IT basierter Technologien macht. Am Beispiel des vieldiskutierten Algorithmus des Arbeitsmarktservices AMS erläutert er die Probleme automatisierter Entscheidungsfindung. Website Centre for Informatics & Society …

Freigang steht für gepflegten Polit-Punk. Gitarrist Wolfgang Mühlegger, Bassist Hans Scheder und Drummer Tschuri Hörmann haben mit Formationen wie Blümchen Blau oder den Dead Nittels Wiener Rock-Geschichte geschrieben. Sänger Ben Goodspeed sorgt für geschliffen zornige Texte und ihre angemessen furiose Interpretation. Dieser Tage erscheint das neue Album ‚Fuck that shit politics‘, das Release wird Freitag …

Die Re-Actors sind Amateur*innen im allerbesten Sinn, sie lieben das Theater. Nach zahlreichen erfolgreichen Produktionen wagen sie sich nun an William Shakespeares Alterswerk ‚Der Sturm‘. Premiere ist Freitag 23. November im Spektakel. Thomas Declaude hat die Übersetzung selbst besorgt und wird nach langer Bühnenabsenz als Prospero zu sehen sein, die Regie teilte er sich diesmal …

Wie zeigen sich Digitale Übergriffe in nahen Beziehungen? Wie kann dieser Form der Gewalt begegnet werden? Wo liegen die Herausforderungen im Umgang damit? Im Rahmen der 3. PrivacyWeek diskutierten Stalkingexpertin Sandra Cegla und Valentina Wieser von der Beratungsstelle Wiener Frauenhäuser mit Opferschutzanwältin Sonja Aziz und Informatikstudentin Pascoda, Moderation Klaudia Zotzmann-Koch. Website Privacy Week Website Wiener …

Im Rahmen der 3. PrivacyWeek setzten sich Herbert Waloschek und Christof Tschohl mit Entwicklung und Bedeutung der Grundrechte auseinander. Zivilgesellschaftliche Errungenschaften, die längst selbstverständlich und gesichert schienen, scheinen neuerlich in Frage gestellt. Einst hart erkämpfte Bürgerrechte werden zugunsten einer oftmals nur vermeintlich verbesserten Sicherheitslage aufgeweicht. Ein Trend, der zu allerhöchster Vorsicht gemahnen sollte. Website Privacy …

Datensouveränität wird oftmals mit Datenschutz gleichgesetzt, dabei öffnet der Begriff vielfältige Möglichkeiten, den Umgang mit Daten neu zu gestalten. Besonders interessant sind Ansätze, die neue Institutionen hervorbringen um kollektiv Daten zu nutzen und so eine gemeinschaftliche Form von Souveränität zu stärken. Die Soziologin Katja Mayer und der Kultur- und Medienwissenschaftler Felix Stalder erörtern die Thematik …

Nach Selbstdefinition ist Florian Aigner Physiker, Wissenschaftserklärer und Autor. Mit ganzem Herzen der Aufklärung verpflichtet, zieht er leidenschaftlich gegen jede Form von Aberglauben zu Felde. Im Kampf für ein faktenbasiertes Dasein sind Witz und Ironie oftmals seine schärfsten Waffen. Im Interview erläutert er, wie das Schaffen von Wissen sich historisch entwickelt hat und bis heute …

Wissen schaffen – Florian Aigner im Interview

Montag, 22. Oktober 2018 10:00

Nach Selbstdefinition ist Florian Aigner Physiker, Wissenschaftserklärer und Autor. Mit ganzem Herzen der Aufklärung verpflichtet, zieht er leidenschaftlich gegen jede Form von Aberglauben zu Felde. Im Kampf für ein faktenbasiertes Dasein sind Witz und Ironie oftmals seine schärfsten Waffen. Im Interview erläutert er, wie das Schaffen von Wissen sich historisch entwickelt hat und bis heute …

Schon zum dritten Mal findet 22. bis 28. Oktober 2018 die PrivacyWeek statt, Ort des Geschehens wird einmal mehr das Volkskundemuseum Wien sein. An den sieben Veranstaltungstagen werden sich internationale und lokale Expert*innen mit dem diesmaligen Generalthema ‚Generationen‘ auseinandersetzen. jinxx und Albert Dengg geben live im Studio einen Ausblick auf das reichhaltige Programm. Website Privacy …

Soziokratie bietet Gruppen unterschiedlicher Größe Strukturen zur Selbstorganisation und Entscheidungsfindung. Untereinander vernetzte Kreise erarbeiten Lösungswege. Jedes Kreismitglied kann Vorschläge und Vorbehalte einbringen, angestrebt wird nicht unbedingt Übereinstimmung, sondern das Ausräumen etwaiger Einwände. Das Prinzip ist vielseitig anwendbar: Beim Wohnprojekt Pomali wurde es schon in der Planungsphase erfolgreich eingesetzt, seit Fertigstellung der Siedlung hilft Soziokratie, das …

Shakuntala – Schubert in Indien

Montag, 1. Oktober 2018 10:00

Franz Schubert ist vor allem als Komponist von mehr als 600 Liedern bekannt. Auch seine Kammermusik, Symphonien, Messen und zahlreiche Klavierwerke erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch nur wenige wissen, dass er auch etliche Bühnenwerke komponierte, von denen allerdings einige unvollendet blieben. So auch das auf einer Geschichte des berühmten indischen Epos Mahabharata basierende Opernfragment Shakuntala. …

Sebastian Thieme ist promovierter Diplom-Volkswirt und forscht auf dem interdisziplinären Gebiet der Sozialökonomik, das auch wirtschaftsethische Fragen umfasst (Subsistenzethik, Sozialstaat, Hartz IV etc.). Weitere Schwerpunkte sind Forschungen zur Pluralen Ökonomik, ökonomischen Misanthropie und ökonomischen Ideengeschichte. Im Studiogespräch beschreibt er unterschiedliche Ansätze in Theorie und Praxis, deren Auswirkungen und Perspektiven. Blog Sebastian Thieme Website Kritisches Wirtschaftsmagazin …

Sebastian Thieme ist promovierter Diplom-Volkswirt und forscht auf dem interdisziplinären Gebiet der Sozialökonomik, das auch wirtschaftsethische Fragen umfasst (Subsistenzethik, Sozialstaat, Hartz IV etc.). Weitere Schwerpunkte sind Forschungen zur Pluralen Ökonomik, ökonomischen Misanthropie und ökonomischen Ideengeschichte. Im Studiogespräch beschreibt er unterschiedliche Ansätze in Theorie und Praxis, deren Auswirkungen und Perspektiven. Blog Sebastian Thieme Website Kritisches Wirtschaftsmagazin …

Thomas Planinger ist Mitglied des Vorstandes von Wikimedia Österreich, dem hiesigen Förderverein der Wikipedia und ihrer Schwesterprojekte. Unbestreitbar handelt es sich um eines der erfolgreichsten zivilgesellschaftlichen Projekte im Internet. Doch der Umgang mit derart aktiven Communities, wie es die Wikipedianer*innen naturgemäß sind, ist nicht immer einfach. Mit jeder großen Erfolgsgeschichte gehen unvermeidlich auch große Herausforderungen …

Thomas Planinger ist Mitglied des Vorstandes von Wikimedia Österreich, dem hiesigen Förderverein der Wikipedia und ihrer Schwesterprojekte. Unbestreitbar handelt es sich um eines der erfolgreichsten zivilgesellschaftlichen Projekte im Internet. Doch der Umgang mit derart aktiven Communities, wie es die Wikipedianer*innen naturgemäß sind, ist nicht immer einfach. Mit jeder großen Erfolgsgeschichte gehen unvermeidlich auch große Herausforderungen …

Es ist ein düsteres Bild, das Eva Schörkhuber in ihrem jüngsten Roman ‚Nachricht an den großen Bären‘ zeichnet: Faschistische Regimes haben die Macht ergriffen und Europa in Zonen aufgeteilt. Doch der Widerstand ist nicht gebrochen, die Lage beängstigend, aber nicht hoffnungslos. Live im Studio spricht die Autorin über ihre Arbeit, aktuelle und künftige Projekte. Website …

Schon seit einigen Jahren hat sich das Werkl als Veranstaltungsort im ehrwürdigen Goethehof etabliert. Unter dem Motto ‚Wahre Kultur statt Ware Kultur‘ bemüht man sich mit zunehmendem Erfolg, die große Tradition der politischen Arbeiterkultur fortzuführen. Elfie Resch, Doris Nußbaumer, Michael Brož und Wolfgang Pechlaner geben einen Ausblick auf die kommende Saison. Website Werkl im Goethehof …

Erich Neuwirth ist Mathematiker, Statistiker und Informatiker. Fernab jeglicher Elfenbeintürme ist ihm Wissenschaft vor allem ein Mittel zur Bewältigung gesellschaftlich relevanter, aber auch ganz alltäglicher Fragestellungen. Im Interview erklärt er unter anderem, weshalb E-Voting unter den gegebenen Voraussetzungen eine Gefahr darstellt, Mathematik Teil politischer Bildung sein und jeder Mensch über grundlegende Kenntnis von Statistik verfügen …

Best of Baco – Walter Baco im Studiogespräch

Montag, 13. August 2018 10:00

Walter Baco ist Pianist, Komponist, Regisseur, Verleger und Autor mehrerer Bücher, um nur die wichtigsten seiner Tätigkeiten zu nennen. Der ORF-Enterprise Musikverlag kürte ihn jüngst zum Komponisten des Monats. Ein guter Anlass, ihn wieder einmal ins Studio zu bitten und zu seinen aktuellen Projekten zu befragen. Website Kultur AG Website Walter Baco Website Orchesterwelt …

Schon vor etwa fünf Jahren begann die Wiener Staatsoper, einzelne Vorstellungen live im Internet zu übertragen. Da die Webstreams weltweit auf großes Interesse stießen, wurde das Service laufend ausgebaut, derzeit findet im Schnitt bereits eine Übertragung pro Woche statt. Doch auch in anderen Bereichen halten moderne Technologien Einzug. So hofft man beispielsweise, mithilfe digitalisierter Noten …

Als Albert Eibl feststellte, dass zahlreiche Werke völlig zu Unrecht aus der Erinnerung gefallen sind, gründete er 2014 kurzerhand den Verlag ‚Das vergessene Buch‘. Gemeinsam mit Johann Sonnleitner hat er unter anderem drei Romane der einst gefeierten Autorin Marta Karlweis neu herausgegeben: ‚Das Gastmahl auf Dubrowitza‘, ‚Schwindel‘ und ‚Ein österreichischer Don Juan‘. Im Studiogespräch erläutern …

Es ist kaum zu glauben: Hubsi Kramar, Enfant terrible der österreichischen Theaterszene, wurde vor wenigen Wochen 70 Jahre alt. Grund genug, ihn ins Studio zu bitten und zu seinem Leben zu befragen. Klare Sache, dass er sich nicht zum Schwelgen in Erinnerungen verleiten ließ, sondern die Gelegenheit lieber für eine Auseinandersetzung mit unserer Gegenwart nutzte, …

Die Idee zu seinem dritten Roman wurde Dietmar Krug gewisserweise vom Schicksal in den Schoß gelegt. Eine Verwechslung, die ihm in ähnlicher Form selbst zugestoßen ist, nahm er als Ausgangspunkt einer brillant erzählten Geschichte: Frank Theves ist Moderator einer erfolgreichen Talk Show und Autor eines Buches. Als er sich in brisante Fragen um Homophobie, Gender …

‚Der Bettelstudent‘ ist neben ‚Gasparone‘ wohl Carl Millöckers bekanntestes Werk. Während die meisten seiner zahlreichen, einst überaus erfolgreichen Bühnenwerke vergessen wurden, konnten sich diese beiden Operetten bis heute in den Spielplänen halten. Isabella Gregor inszeniert die turbulente Komödie um Rache aus gekränkter Eitelkeit und den Triumph der Liebe über alle Intrigen in der Sommerarena Baden. …

Ben Wagner leitet das Privacy & Sustainable Computing Lab an der Wirtschaftsuniversität Wien. In seiner Forschungsarbeit setzt sich der Politik- und Sozialwissenschaftler vor allem mit Kommunikationstechnologien auseinander. Im Fokus steht insbesondere die Frage, wie wir in diesem Zusammenhang zu nachhaltigen Formen finden können. Einfache Antworten sind leider nicht zu erwarten, die Perspektiven liegen in der …

Ben Wagner leitet das Privacy & Sustainable Computing Lab an der Wirtschaftsuniversität Wien. In seiner Forschungsarbeit setzt sich der Politik- und Sozialwissenschaftler vor allem mit Kommunikationstechnologien auseinander. Im Fokus steht insbesondere die Frage, wie wir in diesem Zusammenhang zu nachhaltigen Formen finden können. Einfache Antworten sind leider nicht zu erwarten, die Perspektiven liegen in der …

Sozialkritik spielt in fast allen Stücken Nestroys eine zentrale Rolle, selten allerdings so augenscheinlich wie in ‚Zu ebener Erde und erster Stock‘. Schon das Bühnenbild spiegelt die Hierarchie unimssverständlich wieder, indem es die Welten von arm und reich strikt in ein Oben und ein Unten teilt. Diese Form simultaner Spielorte war zu Zeiten der Uraufführung …

Von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen sind Komponistinnen aus der Geschichte gefallen, so erfolgreich und bekannt sie zu Lebzeiten auch gewesen sein mögen. Fast könnte man glauben, es hätte keine komponierenden Frauen gegeben. Welch ein Irrtum! Nun gestaltet die Musikologin Irene Suchy gemeinsam mit der Bühnen- und Kostümbildnerin Clarisse Maylunas eine interaktive Ausstellung zur Thematik, die …

Mit provokanten Aktionen zieht Peng! gegen beschönigende Selbstdarstellungen großer Konzerne und politische Propaganda zu Felde. Witz und Ironie sind die stärksten Waffen im Kampf für eine aufgeklärte und selbstbestimmte Zivilgesellschaft. Mut ist Voraussetzung, denn nicht selten werden dabei erhebliche persönliche Risken in Kauf genommen. Paul von Ribbeck, einer der Aktivisten des Kollektivs, schildert im Studiogespräch …

Der vielseitige Querdenker Egon Friedell betätigte sich unter anderem als Publizist, Bühnenautor, Schauspieler, Kabarettist und Kulturphilosoph. Heuer jährt sich einerseits sein Geburtstag zum 140. Mal, andrerseits wählte er vor 80 Jahren, wenige Tage nach Hitlers Machtübernahme in Österreich, den Freitod. Anlässlich dieses doppelten Jubiläums gestaltete Otto Steffl unter dem Titel ‚The Rockin‘ Mastodon‘ ein Programm …

Rund 900 Maker stellten am 5. und 6. Mai 2018 auf der dritten Maker Faire Vienna ihre Ideen und Entwicklungen vor. Wie immer waren die Ansätze äußerst breit gefächert, der Bogen reichte von liebevoller Handarbeit über hochentwickelte Mechanik und ausgefuchste Elektronik buchstäblich bis hin zur Raketentechnik. Zu hören ist ein kleiner Streifzug durch diese bunte …

Von 3. bis 24. Juni 2018 finden im Werk X die Musiktheatertage Wien statt. Acht zeitgenössische Werke werden in diesem Zeitraum zu erleben sein, darunter auch einige Ur- und Erstaufführungen. Darüber hinaus sind eine Konferenz für internationale Musiktheaterschaffende sowie zwei Atelierpräsentationen geplant, in deren Rahmen weitere Werke vorgestellt werden. Kurator des diesjährigen Festivals ist der …

Bereits zum sechsten Mal findet am 23. Oktober 2018 die Nacht der Philosophie statt. Diesmal wird bei mehr als 30 Veranstaltungen in sechs Städten auf alle denkbaren Arten bis in die späten Nachtstunden philosophiert, was das Zeug hält. Leo Hemetsberger, Obmann der Gesellschaft für praktische Philosophie, gibt einen Ausblick auf die vielfältigen Formen und Ansätze, …

In ihrer jüngsten Publikation setzt sich die Wirtschafts- und Sozialhistorikerin Andrea Komlosy mit dem Phänomen der Grenze auseinander. In einem historischen Abriss stellt sie die Entwicklung von Grenzen in verschiedensten Zusammenhängen dar und beleuchtet den bis heute wandelbaren Begriff unter territiorialen, wie auch sozialen Aspekten. Live im Studio zu Gast erläutert sie unter anderem, welche …

Immer mehr Menschen sehen sich in prekäre Lebensverhältnisse gedrängt und geraten an den gesellschaftlichen Rand. Diese Bedrohungslage hat begreifliche Ängste zur Folge, die unter anderem dem Populismus einen fruchtbaren Nährboden bieten. In einer Nachbetrachtung des Symposions Dürnstein 2018 erörtert die Philosophin Ursula Baatz mit dem Ökonomen Sebastian Thieme die Frage, wie diesen gefährlichen Entwicklungen begegnet …

Sie übertragen Daten per Ultraschall, unterstützen Reha-Patienten und Sportler*innen beim Training, beschäftigen sich mit der Auswertung von Daten aus Sozialen Medien, erforschen prähistorische Felsenkunst und vieles mehr. Kaum ein Gebiet ist vor Erforschung durch das Media Computing Research Group der FH St. Pölten sicher, der Einsatz von Big Data und künstlicher Intelligenz zählen zum täglichen …

Lange Zeit waren schlagende Verbindungen kaum wahrzunehmen, sie schienen aus der Zeit gefallen, ihr Einfluss geschwunden. Ein Irrtum, wie sich in den letzten Monaten herausstellte. Schon seit dem Jahr 2000 ist ihre Rückkehr in einflussreiche Positionen im Gange, mit dem neuerlichen Regierungseintritt der FPÖ konnten sie weiteren Machtzuwachs verbuchen. Martin Pollack ist seit Kindertagen mit …

Christoph Lampert ist Professor am Institute of Science and Technology (IST Austria) und als Leiter der Forschungsgruppe für Computer Vision and Machine Learning vor allem in der Grundlagenforschung tätig. Neben unterschiedlichen Entwicklungsansätzen erläutert er auch Chancen und Risiken dieser Technologien. Website IST Computer Vision and Machine Learning Group Website IBM Quantum Experience Plattform Website D-Wave …

Nachtrag zur Sendung mit Otmar Lendl vom Computer Emergency Response Team CERT.at, in dem er u.a. auf Funktion und Wirkungsweise von Malware, sowie Aussichten beim Internet der Dinge, initiale Euphorien und die Verletzlichkeit von Technologien zu sprechen kommt. …

Das österreichische Computer Emergency Response Team CERT.at ist in enger Zusammenarbeit mit weiteren CERTs und CSIRTs um Information über Sicherheitslücken und andere Bedrohungen im IT-Bereich bemüht. Im ersten Teil der Sendung erklärt der Security-Experte Otmar Lendl Aufgaben und Arbeitsweise des CERT.at, um dann auf die aktuelle Situation in Österreich einzugehen. Auch die Pläne zur Einführung …

Beat Weber ist Experte für Währungen in Diensten der Österreichischen Nationalbank. Wenig überraschend steht er dem Phänomen der Kryptocoins überaus kritisch gegenüber. Schon aus Gründen der Ausgewogenheit sind auch ihm, wie zuvor dem Miner Michael Marcovici, zwei Ausgaben gewidmet. Diesmal bemüht er sich unter anderem, Mißverständnisse bezüglich konventioneller Währungssysteme aufzuklären. Alle bisherigen Ausgaben zum Themenschwerpunkt …

Vielseitigkeit zählt zu den wichtigsten Wesensmerkmalen der Sängerin Bella Wagner. Zwischen Jazz und Pop ist sie in zahlreichen Genres daheim, aus deren Einflüssen sie laufend Neues kreiert. Alles kommt bei ihr zusammen: Musik, Text, Choreographie, Kostüm und nicht selten auch die filmische Umsetzung sind gleichrangige Teile, die sich zu einem Ganzen verbinden. Im Studiogespräch schildert …

Zehn Autorinnen und Autoren der Jahrgänge 1965 bis 1972 hat Martin Wassermair ersucht, sich an ihre Jugend während der 1980er zu erinnern. Die so entstandenen Texte sind im jüngst bei Löcker erschienenen Band ‚Mit strahlenden Augen‘ nachzulesen. Gemeinsam mit Lena Doppel, Verfasserin eines der Beiträge, diskutiert er Unterschiede und Gemeinsamkeiten im persönlichen Erleben dieser Dekade …

Befinden wir uns auf dem Weg zu einer Gesellschaft, in der immer mehr Menschen überflüssig werden und keinen Platz mehr finden? Dieser zentralen Fragestellung ist das diesjährige Symposion Dürnstein gewidmet. Von 8. bis 10. März 2018 wird die Thematik in mehr als dreißig Vorträgen und Diskussionen aus den unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet. Live im Studio sind …

Home Home